Vogelsinne: Ihre Welt verstehen


Um zu überleben, müssen sich alle Organismen auf ihre Sinne verlassen, um Informationen über ihre Umwelt zu erhalten. Vögel sind empfindliche Wesen und haben die gleichen fünf grundlegenden Sinne: Sehen, Hören, Berühren, Schmecken und Riechen. Ihre Sinne sind jedoch etwas anders, da sie auf die Lebensweise der Vögel zugeschnitten sind. Und wie Menschen sind Sehen und Hören die beiden wichtigsten Sinne für Vögel.

Vogelperspektive des Sehens

Das Sehen ist für Vögel wichtig, weil sie sich darauf verlassen können, dass sie Nahrung, Schutz und ihre Gefährten finden. Vögel können Entfernungen beim Fliegen, Landen und Futtersuchen genau einschätzen. Das Sehvermögen variiert von Art zu Art.

Sie haben sicherlich den Ausdruck "Adlerauge" gehört, wenn Sie sich auf jemanden mit scharfem Sehvermögen beziehen. Das liegt daran, dass ein Adler Nahrung entdecken kann, während er eine Meile über der Erde fliegt. Es wird geschätzt, dass Raubtierarten wie Adler, Falken und Eulen die schärfste Sicht haben und möglicherweise Details zu Gegenständen ermitteln können, die zwei- bis dreimal weiter entfernt sind als die menschlichen Sehfähigkeiten.

Physisch gesehen sind die Augen von Vögeln riesig und große Augen bedeuten ein großes, scharfes Bild. Im Verhältnis zum Kopfgewicht ist ein Star das 15-fache des Gewichts eines menschlichen Auges. Kegelzellen in den Augen sorgen für Farbsehen und Sehschärfe. Einige Habichtsaugen haben fünfmal mehr Zapfen pro Quadratzoll als menschliche Augen. Augen von Eulen und anderen nachtaktiven Vögeln sind besonders dicht mit Stabzellen gefüllt, um bei schlechten Lichtverhältnissen besser sehen zu können.

Zusätzlich zu einem schärferen Gesichtsfeld können Vögel Bewegungen leicht erkennen und eine sehr kurze Sicht vollständig interpretieren. Für Menschen gibt ein kurzes Aufblitzen eines Bildes unserem Gehirn nicht genügend Zeit, um zu verarbeiten und zu verstehen, was wir sehen. Für Vögel ist dies kein Problem.

Einige Arten haben Augen an der Seite des Kopfes und verfügen nicht über die beste Fernsicht. Sie müssen den ganzen Kopf bewegen, um direkt von einem Ort zum anderen zu schauen und ein vollständiges Bild zu erhalten. Ihre Tiefenwahrnehmung fehlt ebenfalls. Für Vögel mit nach vorne gerichteten Augen, wie Eulen, ist dies kein Problem.

Kannst du hören, was ich höre?

Trotz des Fehlens offensichtlicher Ohren scheinen Vögel fast so gut zu hören wie Menschen. Einige Arten, insbesondere Raubtierarten, haben ein extrem gutes Hörvermögen. Zum Beispiel kann die Schleiereule eine winzige Maus allein durch Geräusche erkennen, lokalisieren und einfangen - von einem halben Block entfernt. Wie Menschen erkennen Schleiereulen, woher schwache Geräusche kommen, indem sie messen, wie lange es dauert, bis die Geräusche jedes Ohr erreichen. Beispielsweise ist der Schall von links lauter und kommt früher zu Ihrem linken Ohr als zu Ihrer rechten.

Einer der Hauptgründe, warum Vögel keine Ohrläppchen haben, ist, dass die meiste Zeit mit Fliegen verbracht wird. Mit Ohrläppchen würde dieser Wind, der vorbeizieht, wenn der Vogel fliegt, dazu führen, dass es schwierig wird, etwas zu hören. Um dies zu verhindern, sind die Gehörgänge nur von kleinen Federbüscheln bedeckt.

Geruch und Geschmack

Es wird angenommen, dass der Geruchs- und Geschmackssinn bei Vögeln ziemlich schlecht ist. Eine der wenigen Vogelarten mit gutem Geruchssinn ist der Truthahngeier. Diese Vögel können faulendes Gewebe aus großer Entfernung riechen. Ein Geruchssinn ist auch für andere Vögel wichtig. Ozeanwandernde Vögel wie Albatrosse, Sturmvögel und Sturmtaucher nutzen den Geruch, um Nahrung, Nistplätze und vielleicht sogar Partner zu finden. Neuseeländische Kiwis schnüffeln im Dunkeln der Nacht am Boden, um vergrabene Würmer und Maden zu finden. Ihre Nasenlöcher befinden sich in der Nähe der Spitze ihres langen Schnabels. Viele Vögel haben jedoch einen schlecht entwickelten Geruchssinn.

Auch der Geschmackssinn ist fraglich. Einige Forscher glauben, dass Vögel einen sehr schlechten Geschmackssinn haben, was daran zu erkennen ist, dass sie genauso hartnäckig wie Lebensmittel auf Plastik kauen.



Vorherige Artikel

Was ist Dogging und Rigging

Nächster Artikel

Gebet für den Verlust des Hundes